Kaminaufsatz – Die wichtigsten Modelle im Überblick

Die Problematik ist bekannt: Der Kamin zieht nicht oder zu gut. Im ersten Fall sind Störungen im Abbrand oder beim Anzünden ein Indiz, im zweiten Fall können Windgeräusche im Kamin ein Anzeichen für das Ungleichgewicht der Luftströmungen sein. Ein zu hoher oder zu geringer Zug am Kamin führt zu erhöhtem Schadstoffausstoß und Brennstoffverbrauch. Eine gleichmäßiger Luftzufuhr und ein stabiler Abtransport der Heizabgase über den Schornstein sind das A und O einer Heizanlage.

Meistens sind die Ursachen von Zugproblemen leicht zu identifizieren. Starke Winde können zum einen auf die Kaminmündung drücken und den Abbrand beeinträchtigen oder, im entgegengesetzten Fall den Zug über das Maß erhöhen und die Rauchsäule gewissermaßen aus dem Schornstein heraus reißen. Ein überdimensionierte Schornstein oder eine zu geringe Höhe führen hingegen zu schlechtem Zugverhalten.

Twister, Windkat und Düse EN Plus

Ob starr, beweglich oder elektrisch betrieben – alle Schornsteinaufsätze sollen den Abtransport der Heizabgase optimieren. Hier die wichtigsten Systeme im Überblick

1. Starrer Schornsteinaufsatz mit Injektionsdüsen

Die statischen Abströmköpfe von Windkat, Kaminkraft oder HUBO von Jeremias arbeiten mit Injektionsdüsen. Dabei handelt es sich um Lufteinlässe, die ringsum am Aufsatz angebracht sind und den Strömungswiderstand aufheben. Der Kaminzug wird reguliert und ein Rückstau von Rauchgasen verhindert. Das statische System ist vielfach geprüft (z.B. TÜV, TU München, Bayerisches Landesamt für Umweltschutz) und bedarf keiner baulichen Genehmigung. Besonders interessant ist dieser Aufsatztyp, wenn eine kleine Verlängerung des Schornsteins erwünscht ist, denn das Element ist unter den Schornsteinaufsätzen das längste mit einer Höhe von 400 bis 600mm je nach Typ. Das Fehlen beweglicher Teile macht Windkat & Co. Besonders wartungsarm.

2. Selbstrotierende Schornsteinaufsätze vom Typ Twister oder Rotomax

Diese Ausätze verhindern, dass Winde und Wetterlagen die Brennleistung beeinträchtigen oder Rauchgase in den Wohnraum eindringen. Je nach Wetterbedingungen dreht sich der Aufsatz auf dauergeschmierten langlebigen Edelstahl-Kugellagern und erzeugt einen konstanten Unterdruck. Der Abbrand wird gleichmäßiger, die Verbrennung optimiert. Vorsicht: Nicht alle drehbaren Schornsteinaufsätze sind für alle Heizungstypen geeignet.

3. Elektrische Rauchsauger und Abzugsventilatoren

Mittels elektrischen Antriebs wird hier ein gleichmäßiger Abtransport der Rauchgase gewährleistet. Diese Aufsätze werden speziell bei hohen Temperaturen und stark korrosiven, schmutzigen Rauchgasen eingesetzt. Die meisten Modelle wie die Schornsteinsauger RS und RSV des Schornsteinspezialisten Pauli sind stufenlos regelbar.

4. Strömungstechnische Modelle

Diese Bauart vom Typ Raab Düse EN Plus wirkt in zweierlei Richtungen. Wettereinflüsse werden im wahrsten Sinne des Wortes „gedeckelt“ und können sich nicht auf den Kaminzug auswirken. Am unteren Ende des Rauchsaugers arbeitet ein System, dass den Rauchabzug optimiert. Besonders geeignet ist dieses geprüfte Doppelsystem für atmosphärisch arbeitende Heizanlagen. Zudem kann die erforderliche Schornsteinhöhe reduziert werden.

Fazit: Es lohnt sich zu recherchieren: Alle Modelle haben ihre ganz eigenen Spezialgebiete und Vorteile. Die meisten Kaminaufsätze sind in zahlreichen Rohrdurchmessern und Rohrabschlüssen in Edelstahl erhältlich. Für gemauerte oder mineralische Kamine kann eine Grundplatte aus Edelstahl die Basis sein, auf der der Kaminaufsatz montiert werden kann.

Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung

1) Information über die Erhebung personenbezogener Daten und Kontaktdaten des Verantwortlichen

1.1 Wir freuen uns, dass Sie unsere Website besuchen und bedanken uns für Ihr Interesse. Im Folgenden informieren wir Sie über den Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten bei Nutzung unserer Website. Personenbezogene Daten sind hierbei alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können.

1.2 Verantwortlicher für die Datenverarbeitung auf dieser Website im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist Franz Sendner, Sichersdorfer Str. 16, 97450 Arnstein, Deutschland, Tel.: 01752146820, E-Mail: info@raeucherofen-kaufen.de. Der für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten Verantwortliche ist diejenige natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet.

1.3 Diese Website nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung personenbezogene Daten und anderer vertraulicher Inhalte (z.B. Bestellungen oder Anfragen an den Verantwortlichen) eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Sie können eine verschlüsselte Verbindung an der Zeichenfolge „https://“ und dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile erkennen.

2) Datenerfassung beim Besuch unserer Website

Bei der bloß informatorischen Nutzung unserer Website, also wenn Sie sich nicht registrieren oder uns anderweitig Informationen übermitteln, erheben wir nur solche Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt (sog. „Server-Logfiles“). Wenn Sie unsere Website aufrufen, erheben wir die folgenden Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen die Website anzuzeigen:

  • Unsere besuchte Website
  • Datum und Uhrzeit zum Zeitpunkt des Zugriffes
  • Menge der gesendeten Daten in Byte
  • Quelle/Verweis, von welchem Sie auf die Seite gelangten
  • Verwendeter Browser
  • Verwendetes Betriebssystem
  • Verwendete IP-Adresse (ggf.: in anonymisierter Form)

Die Verarbeitung erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO auf Basis unseres berechtigten Interesses an der Verbesserung der Stabilität und Funktionalität unserer Website. Eine Weitergabe oder anderweitige Verwendung der Daten findet nicht statt. Wir behalten uns allerdings vor, die Server-Logfiles nachträglich zu überprüfen, sollten konkrete Anhaltspunkte auf eine rechtswidrige Nutzung hinweisen.

3) Cookies

Um den Besuch unserer Website attraktiv zu gestalten und die Nutzung bestimmter Funktionen zu ermöglichen, verwenden wir auf verschiedenen Seiten sogenannte Cookies. Hierbei handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Einige der von uns verwendeten Cookies werden nach dem Ende der Browser-Sitzung, also nach Schließen Ihres Browsers, wieder gelöscht (sog. Sitzungs-Cookies). Andere Cookies verbleiben auf Ihrem Endgerät und ermöglichen uns oder unseren Partnerunternehmen (Cookies von Drittanbietern), Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen (persistente Cookies). Werden Cookies gesetzt, erheben und verarbeiten diese im individuellen Umfang bestimmte Nutzerinformationen wie Browser- und Standortdaten sowie IP-Adresswerte. Persistente Cookies werden automatisiert nach einer vorgegebenen Dauer gelöscht, die sich je nach Cookie unterscheiden kann.

Teilweise dienen die Cookies dazu, durch Speicherung von Einstellungen den Bestellprozess zu vereinfachen (z.B. Merken des Inhalts eines virtuellen Warenkorbs für einen späteren Besuch auf der Website). Sofern durch einzelne von uns implementierte Cookies auch personenbezogene Daten verarbeitet werden, erfolgt die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO entweder zur Durchführung des Vertrages oder gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO zur Wahrung unserer berechtigten Interessen an der bestmöglichen Funktionalität der Website sowie einer kundenfreundlichen und effektiven Ausgestaltung des Seitenbesuchs.

Wir arbeiten unter Umständen mit Werbepartnern zusammen, die uns helfen, unser Internetangebot für Sie interessanter zu gestalten. Zu diesem Zweck werden für diesen Fall bei Ihrem Besuch unserer Website auch Cookies von Partnerunternehmen auf Ihrer Festplatte gespeichert (Cookies von Drittanbietern). Wenn wir mit vorbenannten Werbepartnern zusammenarbeiten, werden Sie über den Einsatz derartiger Cookies und den Umfang der jeweils erhobenen Informationen innerhalb der nachstehenden Absätze individuell und gesondert informiert.

Bitte beachten Sie, dass Sie Ihren Browser so einstellen können, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und einzeln über deren Annahme entscheiden oder die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen können. Jeder Browser unterscheidet sich in der Art, wie er die Cookie-Einstellungen verwaltet. Diese ist in dem Hilfemenü jedes Browsers beschrieben, welches Ihnen erläutert, wie Sie Ihre Cookie-Einstellungen ändern können. Diese finden Sie für die jeweiligen Browser unter den folgenden Links:

Internet Explorer: http://windows.microsoft.com/de-DE/windows-vista/Block-or-allow-cookies
Firefox: https://support.mozilla.org/de/kb/cookies-erlauben-und-ablehnen
Chrome: http://support.google.com/chrome/bin/answer.py?hl=de&hlrm=en&answer=95647
Safari: https://support.apple.com/kb/ph21411?locale=de_DE
Opera: http://help.opera.com/Windows/10.20/de/cookies.html

Bitte beachten Sie, dass bei Nichtannahme von Cookies die Funktionalität unserer Website eingeschränkt sein kann.

4) Kontaktaufnahme

Im Rahmen der Kontaktaufnahme mit uns (z.B. per Kontaktformular oder E-Mail) werden personenbezogene Daten erhoben. Welche Daten im Falle eines Kontaktformulars erhoben werden, ist aus dem jeweiligen Kontaktformular ersichtlich. Diese Daten werden ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht, dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

5) Datenverarbeitung bei Eröffnung eines Kundenkontos und zur Vertragsabwicklung

Gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO werden personenbezogene Daten weiterhin erhoben und verarbeitet, wenn Sie uns diese zur Durchführung eines Vertrages oder bei der Eröffnung eines Kundenkontos mitteilen. Welche Daten erhoben werden, ist aus den jeweiligen Eingabeformularen ersichtlich. Eine Löschung Ihres Kundenkontos ist jederzeit möglich und kann durch eine Nachricht an die o.g. Adresse des Verantwortlichen erfolgen. Wir speichern und verwenden die von Ihnen mitgeteilten Daten zur Vertragsabwicklung. Nach vollständiger Abwicklung des Vertrages oder Löschung Ihres Kundenkontos werden Ihre Daten mit Rücksicht auf steuer- und handelsrechtliche Aufbewahrungsfristen gesperrt und nach Ablauf dieser Fristen gelöscht, sofern Sie nicht ausdrücklich in eine weitere Nutzung Ihrer Daten eingewilligt haben oder eine gesetzlich erlaubte weitere Datenverwendung von unserer Seite vorbehalten wurde, über die wir Sie nachstehend entsprechend informieren.

6) Kommentarfunktion

Im Rahmen der Kommentarfunktion auf dieser Website werden neben Ihrem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars und der von Ihnen gewählte Kommentatorenname gespeichert und auf der Website veröffentlicht. Ferner wird Ihre IP-Adresse mitprotokolliert und gespeichert. Diese Speicherung der IP-Adresse erfolgt aus Sicherheitsgründen und für den Fall, dass die betroffene Person durch einen abgegebenen Kommentar die Rechte Dritter verletzt oder rechtswidrige Inhalte postet. Ihre E-Mailadresse benötigen wir, um mit Ihnen in Kontakt zu treten, falls ein Dritter Ihren veröffentlichten Inhalt als rechtswidrig beanstanden sollte. Rechtsgrundlagen für die Speicherung Ihrer Daten sind die Art. 6 Abs. 1 lit.b und f DSGVO. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, wenn sie von Dritten als rechtswidrig beanstandet werden.

7) Datenverarbeitung zur Bestellabwicklung

7.1 Zur Abwicklung Ihrer Bestellung arbeiten wir mit dem / den nachstehenden Dienstleistern zusammen, die uns ganz oder teilweise bei der Durchführung geschlossener Verträge unterstützen. An diese Dienstleister werden nach Maßgabe der folgenden Informationen gewisse personenbezogene Daten übermittelt.

Die von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden im Rahmen der Vertragsabwicklung an das mit der Lieferung beauftragte Transportunternehmen weitergegeben, soweit dies zur Lieferung der Ware erforderlich ist. Ihre Zahlungsdaten geben wir im Rahmen der Zahlungsabwicklung an das beauftragte Kreditinstitut weiter, sofern dies für die Zahlungsabwicklung erforderlich ist. Sofern Zahlungsdienstleister eingesetzt werden, informieren wir hierüber nachstehend explizit. Die Rechtsgrundlage für die Weitergabe der Daten ist hierbei Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

7.2 Zur Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten unseren Kunden gegenüber arbeiten wir mit externen Versandpartnern zusammen. Wir geben Ihren Namen sowie Ihre Lieferadresse ausschließlich zu Zwecken der Warenlieferung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO an einen von uns ausgewählten Versandpartner weiter.

7.3 Weitergabe personenbezogener Daten an Versanddienstleister

– DHL
Erfolgt die Zustellung der Ware durch den Transportdienstleister DHL (Deutsche Post AG, Charles-de-Gaulle-Straße 20, 53113 Bonn), so geben wir Ihre E-Mail-Adresse gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO vor der Zustellung der Ware zum Zwecke der Abstimmung eines Liefertermins bzw. zur Lieferankündigung an DHL weiter, sofern Sie hierfür im Bestellprozess Ihre ausdrückliche Einwilligung erteilt haben. Anderenfalls geben wir zum Zwecke der Zustellung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO nur den Namen des Empfängers und die Lieferadresse an DHL weiter. Die Weitergabe erfolgt nur, soweit dies für die Warenlieferung erforderlich ist. In diesem Fall ist eine vorherige Abstimmung des Liefertermins mit DHL bzw. die Lieferankündigung nicht möglich.
Die Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber dem oben bezeichneten Verantwortlichen oder gegenüber dem Transportdienstleister DHL widerrufen werden.
– DPD
Erfolgt die Zustellung der Ware durch den Transportdienstleister DPD (DPD Deutschland GmbH, Wailandtstraße 1, 63741 Aschaffenburg), so geben wir Ihre E-Mail-Adresse und/ oder Ihre Telefonnummer vor der Zustellung der Ware gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zum Zwecke der Abstimmung eines Liefertermins bzw. zur Lieferankündigung an DPD weiter, sofern Sie hierfür im Bestellprozess Ihre ausdrückliche Einwilligung erteilt haben. Anderenfalls geben wir zum Zwecke der Zustellung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO nur den Namen des Empfängers und die Lieferadresse an DPD weiter. Die Weitergabe erfolgt nur, soweit dies für die Warenlieferung erforderlich ist. In diesem Fall ist eine vorherige Abstimmung des Liefertermins mit DPD bzw. die Lieferankündigung nicht möglich.
Die Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber dem oben bezeichneten Verantwortlichen oder gegenüber dem Transportdienstleister DPD widerrufen werden.

7.4 Verwendung von Paymentdienstleistern (Zahlungsdienstleister)

– Amazon Pay
Bei Auswahl der Zahlungsart "Amazon Pay" erfolgt die Zahlungsabwicklung über den Zahlungsdienstleister Amazon Payments Europe s.c.a., 5 Rue Plaetis, L-2338 Luxemburg (im Folgenden: „Amazon Payments“), an den wir Ihre im Rahmen des Bestellvorgangs mitgeteilten Informationen nebst den Informationen über Ihre Bestellung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO weitergeben. Die Weitergabe Ihrer Daten erfolgt ausschließlich zum Zwecke der Zahlungsabwicklung mit dem Zahlungsdienstleister Amazon Payments und nur insoweit, als sie hierfür erforderlich ist. Unter der nachstehenden Internetadresse erhalten Sie weitere Informationen über die Datenschutzbestimmungen von Amazon Payments: https://pay.amazon.com/de/help/201751600
– Billpay
Bei Auswahl der Zahlungsarten "Bankeinzug (Lastschrift)" und/oder "Lieferung auf Rechnung" und/ oder "Ratenkauf" via Billpay werden Sie im Bestellablauf aufgefordert, Ihre persönlichen Daten (Vor- und Nachname, Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort, Geburtsdatum, E-Mail-Adresse, Telefonnummer und bei Lastschrift die angegebene Kontoverbindung) anzugeben.
Um unser berechtigtes Interesse an der Feststellung der Zahlungsfähigkeit unserer Kunden zu wahren, werden diese Daten von uns gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO zum Zwecke einer Bonitätsprüfung an die Billpay GmbH, Zinnowitzer Str. 1, 10115 Berlin ("Billpay") weitergeleitet. Billpay prüft auf Basis der von Ihnen angegebenen persönlichen Daten sowie weiterer Daten (wie etwa Warenkorb, Rechnungsbetrag, Bestellhistorie, Zahlungserfahrungen), ob die von Ihnen ausgewählte Zahlungsmöglichkeit im Hinblick auf Zahlungs- und/oder Forderungsausfallrisiken gewährt werden kann. Zur Entscheidung im Rahmen der Antragsprüfung können neben Billpay-internen Kriterien gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO auch Identitäts- und Bonitätsinformationen von folgenden Auskunfteien einbezogen werden:
– CRIF GmbH, Dessauerstraße 9, 80992 München, Tel.: +49 (0)721/ 255 11 0, Fax: – 22
– Creditreform Boniversum GmbH, Hellersbergstraße 11, D-41460 Neuss, Tel.: +49 (0)2131-109-501, Fax: -557
– infoscore Consumer Data GmbH (arvato), Rheinstraße 99, D-76532 Baden-Baden, Tel.: +49 (0)7221-5040-1000, Fax: -1001
– CRIF Bürgel GmbH, Gasstraße 18, D-22761 Hamburg, Tel.: +49 (0)40-89803-0, Fax: -777
– SCHUFA Holding AG, Kormoranweg 5, D-65201 Wiesbaden, Tel.: +49 (0)611-9278-0, Fax: -109
– Regis24 GmbH, Zehdenicker Str. 21, D-10119 Berlin, Tel.: +49 (0)30-44350240
Die Bonitätsauskunft kann Wahrscheinlichkeitswerte enthalten (sog. Score-Werte). Soweit Score-Werte in das Ergebnis der Bonitätsauskunft einfließen, haben diese ihre Grundlage in einem wissenschaftlich anerkannten mathematisch-statistischen Verfahren. In die Berechnung der Score-Werte fließen unter anderem, aber nicht ausschließlich, Anschriftendaten ein.
Zum Zwecke der Identitätsprüfung werden Ihre persönlichen Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO an eine der obigen Auskunfteien übermittelt. Die Auskunftei teilt daraufhin den Grad der Übereinstimmung der bei ihr gespeicherten Personalien mit den von Ihnen angegebenen Daten in Prozentwerten sowie ggf. einen Hinweis auf eine zurückliegend bei der Auskunftei durchgeführte ausweisgestützte Legitimationsprüfung mit. Billpay kann somit anhand der übermittelten Übereinstimmungsraten erkennen, ob eine Person unter der von Ihnen angegebenen Anschrift im Datenbestand der Auskunftei gespeichert ist.
Unter der nachstehenden Internetadresse erhalten Sie weitere Informationen über die Datenschutzbestimmungen von Billpay: https://www.billpay.de/datenschutz-de/“
Sie können dieser Verarbeitung Ihrer Daten jederzeit durch eine Nachricht an den für die Datenverarbeitung Verantwortlichen oder gegenüber Billpay widersprechen. Jedoch bleibt Billpay ggf. weiterhin berechtigt, Ihre personenbezogenen Daten zu verarbeiten, sofern dies zur vertragsgemäßen Zahlungsabwicklung erforderlich ist.
– Klarna
Bei Auswahl der Zahlungsart „Klarna Rechnungskauf“ oder (falls angeboten) der Zahlungsart „Klarna Ratenkauf“ erfolgt die Zahlungsabwicklung über die Klarna AB (publ) [https://www.klarna.com/de], Sveavägen 46, 111 34 Stockholm, Schweden (nachfolgend „Klarna“). Um die Abwicklung der Zahlung zu ermöglichen, werden Ihre persönlichen Daten (Vor- und Nachname, Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort, Geschlecht, E-Mailadresse, Telefonnummer und IP-Adresse) sowie Daten, welche im Zusammenhang mit der Bestellung stehen (z. B. Rechnungsbetrag, Artikel, Lieferart) zum Zwecke der Identitäts- und Bonitätsprüfung an Klarna weitergegeben, sofern Sie hierin gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO im Rahmen des Bestellprozesses ausdrücklich eingewilligt haben. An welche Auskunfteien Ihre Daten hierbei weitergeleitet werden können, können Sie hier einsehen: https://cdn.klarna.com/1.0/shared/content/legal/terms/0/de_de/credit_rating_agencies
Die Bonitätsauskunft kann Wahrscheinlichkeitswerte enthalten (sog. Score-Werte). Soweit Score-Werte in das Ergebnis der Bonitätsauskunft einfließen, haben diese ihre Grundlage in einem wissenschaftlich anerkannten mathematisch-statistischen Verfahren. In die Berechnung der Score-Werte fließen unter anderem, aber nicht ausschließlich, Anschriftendaten ein. Die erhaltenen Informationen über die statistische Wahrscheinlichkeit eines Zahlungsausfalls verwendet Klarna für eine abgewogene Entscheidung über die Begründung, Durchführung oder Beendigung des Vertragsverhältnisses.
Sie können Ihre Einwilligung jederzeit durch eine Nachricht an den für die Datenverarbeitung Verantwortlichen oder gegenüber Klarna widerrufen. Jedoch bleibt Klarna ggf. weiterhin berechtigt, Ihre personenbezogenen Daten zu verarbeiten, sofern dies zur vertragsgemäßen Zahlungsabwicklung erforderlich ist.
Ihre Personenangaben werden in Übereinstimmung mit den geltenden Datenschutzbestimmungen und entsprechend den Angaben in Klarnas Datenschutzbestimmungen für Betroffene mit Sitz in Deutschland https://cdn.klarna.com/1.0/shared/content/policy/data/de_de/data_protection.pdf
bzw. für Betroffene mit Sitz in Österreich https://cdn.klarna.com/1.0/shared/content/policy/data/de_at/data_protection.pdf
behandelt.
– Paypal
Bei Zahlung via PayPal, Kreditkarte via PayPal, Lastschrift via PayPal oder – falls angeboten – "Kauf auf Rechnung" oder „Ratenzahlung“ via PayPal geben wir Ihre Zahlungsdaten im Rahmen der Zahlungsabwicklung an die PayPal (Europe) S.a.r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg (nachfolgend "PayPal"), weiter. Die Weitergabe erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO und nur insoweit, als dies für die Zahlungsabwicklung erforderlich ist.
PayPal behält sich für die Zahlungsmethoden Kreditkarte via PayPal, Lastschrift via PayPal oder – falls angeboten – "Kauf auf Rechnung" oder „Ratenzahlung“ via PayPal die Durchführung einer Bonitätsauskunft vor. Hierfür werden Ihre Zahlungsdaten gegebenenfalls gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO auf Basis des berechtigten Interesses von PayPal an der Feststellung Ihrer Zahlungsfähigkeit an Auskunfteien weitergegeben. Das Ergebnis der Bonitätsprüfung in Bezug auf die statistische Zahlungsausfallwahrscheinlichkeit verwendet PayPal zum Zwecke der Entscheidung über die Bereitstellung der jeweiligen Zahlungsmethode. Die Bonitätsauskunft kann Wahrscheinlichkeitswerte enthalten (sog. Score-Werte). Soweit Score-Werte in das Ergebnis der Bonitätsauskunft einfließen, haben diese ihre Grundlage in einem wissenschaftlich anerkannten mathematisch-statistischen Verfahren. In die Berechnung der Score-Werte fließen unter anderem, aber nicht ausschließlich, Anschriftendaten ein. Weitere datenschutzrechtliche Informationen, unter anderem zu den verwendeten Auskunfteien, entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von PayPal: https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacy-full
Sie können dieser Verarbeitung Ihrer Daten jederzeit durch eine Nachricht an PayPal widersprechen. Jedoch bleibt PayPal ggf. weiterhin berechtigt, Ihre personenbezogenen Daten zu verarbeiten, sofern dies zur vertragsgemäßen Zahlungsabwicklung erforderlich ist.

8) Online-Marketing

Google AdSense

Diese Website benutzt Google AdSense, einen Webanzeigendienst der Google LLC., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA ("Google"). Google AdSense verwendet sog. "DoubleClick DART Cookies" ("Cookies"). Dies sind Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Darüber hinaus verwendet Google AdSense zur Sammlung von Informationen auch sog. "Web-Beacons" (kleine unsichtbare Grafiken), durch deren Verwendung einfache Aktionen wie der Besucherverkehr auf der Website aufgezeichnet, gesammelt und ausgewertet werden können. Die durch das Cookie und/ oder Web-Beacon erzeugten Informationen (einschließlich Ihrer IP-Adresse) über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Google benutzt die so erhaltenen Informationen, um eine Auswertung Ihres Nutzungsverhaltens im Hinblick auf die AdSense-Anzeigen durchzuführen. Die im Rahmen von Google AdSense von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Die von Google erhobenen Informationen werden unter Umständen an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist und/ oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten.

Die beschriebene Verarbeitung von Daten erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO zum Zwecke der zielgerichteten werblichen Ansprache des Nutzers durch werbende Dritte, deren Anzeigen basierend auf dem ausgewerteten Nutzerverhalten auf dieser Website angezeigt werden. Gleichsam dient die Verarbeitung unserem finanziellen Interesse an der Ausschöpfung des wirtschaftlichen Potenzials unseres Internetauftritts durch Einblendung von personalisierten Drittwerbeinhalten gegen Entgelt.

Google LLC mit Sitz in den USA ist für das us-europäische Datenschutzübereinkommen „Privacy Shield“ zertifiziert, welches die Einhaltung des in der EU geltenden Datenschutzniveaus gewährleistet.

Unter der nachstehenden Internetadresse erhalten Sie weitere Informationen über die Datenschutzbestimmungen von Google: http://www.google.de/policies/privacy/

Sie können Cookies für Anzeigenvorgaben dauerhaft deaktivieren, indem Sie diese durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern oder das unter folgendem Link verfügbare Browser-Plug-in herunterladen und installieren:
http://www.google.com/settings/ads/plugin?hl=de

Bitte beachten Sie, dass bestimmte Funktionen dieser Website möglicherweise nicht oder nur eingeschränkt genutzt werden können, wenn Sie die Verwendung von Cookies deaktiviert haben.

9) Webanalysedienste

Google (Universal) Analytics

– Google Analytics
Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA ("Google"). Google Analytics verwendet sog. "Cookies", Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website (einschließlich der gekürzten IP-Adresse) werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.
Diese Website verwendet Google Analytics ausschließlich mit der Erweiterung "_anonymizeIp()", die eine Anonymisierung der IP-Adresse durch Kürzung sicherstellt und eine direkte Personenbeziehbarkeit ausschließt. Durch die Erweiterung wird Ihre IP-Adresse von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. In diesen Ausnahmefällen erfolgt diese Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO auf Grundlage unseres berechtigten Interesses an der statistischen Analyse des Nutzerverhaltens zu Optimierungs- und Marketingzwecken.
In unserem Auftrag wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen uns gegenüber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.
Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren:
http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de
Alternativ zum Browser-Plugin oder innerhalb von Browsern auf mobilen Geräten klicken Sie bitte auf den folgenden Link, um ein Opt-Out-Cookie zu setzen, der die Erfassung durch Google Analytics innerhalb dieser Website zukünftig verhindert (dieses Opt-Out-Cookie funktioniert nur in diesem Browser und nur für diese Domain, löschen Sie Ihre Cookies in diesem Browser, müssen Sie diesen Link erneut klicken): Google Analytics deaktivieren
Google LLC mit Sitz in den USA ist für das us-europäische Datenschutzübereinkommen „Privacy Shield“ zertifiziert, welches die Einhaltung des in der EU geltenden Datenschutzniveaus gewährleistet.
Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten bei Google Analytics finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google: https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de

10) Tools und Sonstiges

10.1 Google reCAPTCHA

Auf dieser Website verwenden wir auch die reCAPTCHA Funktion von Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA („Google“). Diese Funktion dient vor allem zur Unterscheidung, ob eine Eingabe durch eine natürliche Person erfolgt oder missbräuchlich durch maschinelle und automatisierte Verarbeitung erfolgt. Der Dienst inkludiert den Versand der IP-Adresse und ggf. weiterer von Google für den Dienst reCAPTCHA benötigter Daten an Google und erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO auf Basis unseres berechtigten Interesses an der Feststellung der individuellen Willensgetragenheit von Handlungen im Internet und der Vermeidung von Missbrauch und Spam.

Google LLC mit Sitz in den USA ist für das us-europäische Datenschutzübereinkommen „Privacy Shield“ zertifiziert, welches die Einhaltung des in der EU geltenden Datenschutzniveaus gewährleistet.

Weiterführende Informationen zu Google reCAPTCHA sowie die Datenschutzerklärung von Google können Sie einsehen unter: https://www.google.com/intl/de/policies/privacy/

10.2 Google Kundenrezensionen (ehemals Google Zertifizierter-Händler-Programm)

Wir arbeiten mit Google LLC im Rahmen des Programms „Google Kundenrezensionen“ zusammen, der Anbieter ist die Google LLC., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA (“Google”). Das Programm gibt uns die Möglichkeit Kundenrezensionen von Nutzern unserer Website einzuholen. Hierbei werden Sie nach einem Einkauf auf unserer Website gefragt, ob Sie an einer E-Mail-Umfrage von Google teilnehmen möchten. Wenn Sie Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO erteilen, übermitteln wir Ihre E-Mail-Adresse an Google. Sie erhalten eine E-Mail von Google Kundenrezensionen, in der Sie gebeten werden, die Kauferfahrung auf unserer Website zu bewerten. Die von Ihnen abgegebene Bewertung wird anschließend mit unseren anderen Bewertungen zusammengefasst und in unserem Logo von Google Kundenrezensionen sowie in unserem Merchant Center-Dashboard angezeigt, außerdem wird diese für Google Verkäuferbewertungen genutzt.

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit durch eine Nachricht an den für die Datenverarbeitung Verantwortlichen oder gegenüber Google widerrufen.

Google LLC mit Sitz in den USA ist für das us-europäische Datenschutzübereinkommen „Privacy Shield“ zertifiziert, welches die Einhaltung des in der EU geltenden Datenschutzniveaus gewährleistet.

Weitere Informationen zum Datenschutz von Google im Zumsammenhang mit dem Programm Google Kundenrezensionen können Sie unter nachstehendem Link abrufen: https://support.google.com/merchants/answer/7188525?hl=de
Weitere Informationen zum Datenschutz von Google Verkäuferbewertungen können Sie unter diesem Link nachlesen: https://support.google.com/adwords/answer/2375474

11) Rechte des Betroffenen

11.1 Das geltende Datenschutzrecht gewährt Ihnen gegenüber dem Verantwortlichen hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten umfassende Betroffenenrechte (Auskunfts- und Interventionsrechte), über die wir Sie nachstehend informieren:

  • Auskunftsrecht gemäß Art. 15 DSGVO: Sie haben insbesondere ein Recht auf Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Verarbeitungszwecke, die Kategorien der verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer bzw. die Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Widerspruch gegen die Verarbeitung, Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, die Herkunft Ihrer Daten, wenn diese nicht durch uns bei Ihnen erhoben wurden, das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik und die Sie betreffende Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer solchen Verarbeitung, sowie Ihr Recht auf Unterrichtung, welche Garantien gemäß Art. 46 DSGVO bei Weiterleitung Ihrer Daten in Drittländer bestehen;
  • Recht auf Berichtigung gemäß Art. 16 DSGVO: Sie haben ein Recht auf unverzügliche Berichtigung Sie betreffender unrichtiger Daten und/oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten unvollständigen Daten;
  • Recht auf Löschung gemäß Art. 17 DSGVO: Sie haben das Recht, die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten bei Vorliegen der Voraussetzungen des Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu verlangen. Dieses Recht besteht jedoch insbesondere dann nicht, wenn die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung gemäß Art. 18 DSGVO: Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, solange die von Ihnen bestrittene Richtigkeit Ihrer Daten überprüft wird, wenn Sie eine Löschung Ihrer Daten wegen unzulässiger Datenverarbeitung ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten verlangen, wenn Sie Ihre Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, nachdem wir diese Daten nach Zweckerreichung nicht mehr benötigen oder wenn Sie Widerspruch aus Gründen Ihrer besonderen Situation eingelegt haben, solange noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe überwiegen;
  • Recht auf Unterrichtung gemäß Art. 19 DSGVO: Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Ihnen steht das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.
  • Recht auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 DSGVO: Sie haben das Recht, Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen, soweit dies technisch machbar ist;
  • Recht auf Widerruf erteilter Einwilligungen gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO: Sie haben das Recht, eine einmal erteilte Einwilligung in die Verarbeitung von Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Im Falle des Widerrufs werden wir die betroffenen Daten unverzüglich löschen, sofern eine weitere Verarbeitung nicht auf eine Rechtsgrundlage zur einwilligungslosen Verarbeitung gestützt werden kann. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt;
  • Recht auf Beschwerde gemäß Art. 77 DSGVO: Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt, haben Sie – unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs – das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsortes, Ihres Arbeitsplatzes oder des Ortes des mutmaßlichen Verstoßes.

11.2 WIDERSPRUCHSRECHT

WENN WIR IM RAHMEN EINER INTERESSENABWÄGUNG IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN AUFGRUND UNSERES ÜBERWIEGENDEN BERECHTIGTEN INTERESSES VERARBEITEN, HABEN SIE DAS JEDERZEITIGE RECHT, AUS GRÜNDEN, DIE SICH AUS IHRER BESONDEREN SITUATION ERGEBEN, GEGEN DIESE VERARBEITUNG WIDERSPRUCH MIT WIRKUNG FÜR DIE ZUKUNFT EINZULEGEN.
MACHEN SIE VON IHREM WIDERSPRUCHSRECHT GEBRAUCH, BEENDEN WIR DIE VERARBEITUNG DER BETROFFENEN DATEN. EINE WEITERVERARBEITUNG BLEIBT ABER VORBEHALTEN, WENN WIR ZWINGENDE SCHUTZWÜRDIGE GRÜNDE FÜR DIE VERARBEITUNG NACHWEISEN KÖNNEN, DIE IHRE INTERESSEN, GRUNDRECHTE UND GRUNDFREIHEITEN ÜBERWIEGEN, ODER WENN DIE VERARBEITUNG DER GELTENDMACHUNG, AUSÜBUNG ODER VERTEIDIGUNG VON RECHTSANSPRÜCHEN DIENT.

WERDEN IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN VON UNS VERARBEITET, UM DIREKTWERBUNG ZU BETREIBEN, HABEN SIE DAS RECHT, JEDERZEIT WIDERSPRUCH GEGEN DIE VERARBEITUNG SIE BETREFFENDER PERSONENBEZOGENER DATEN ZUM ZWECKE DERARTIGER WERBUNG EINZULEGEN. SIE KÖNNEN DEN WIDERSPRUCH WIE OBEN BESCHRIEBEN AUSÜBEN.

MACHEN SIE VON IHREM WIDERSPRUCHSRECHT GEBRAUCH, BEENDEN WIR DIE VERARBEITUNG DER BETROFFENEN DATEN ZU DIREKTWERBEZWECKEN.

12) Dauer der Speicherung personenbezogener Daten

Die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten bemisst sich anhand der jeweiligen gesetzlichen Aufbewahrungsfrist (z.B. handels- und steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen). Nach Ablauf der Frist werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind und/oder unsererseits kein berechtigtes Interesse an der Weiterspeicherung fortbesteht.

Schornsteinverlängerung statt Kaminsanierung?

Kann man mit der Schornsteinverlängerung eine teure Kaminsanierung umgehen?

JA!

Eine Kaminsanierung steht oft dann an, wenn der Kamin den heutigen Ansprüchen nicht mehr gerecht wird und so Probleme auftreten.Ein häufiger Grund warum eine Sanierung durchgeführt werden muss, ist der schlechte Rauchabzug im Schornstein. Eine Kaminsanierung ist sehr aufwändig und teuer.

Die Schornsteinverlängerungen  benötigen hingegen nur einen sehr kurzen Montageaufwand und sind Verglichen mit einer Schornsteinsanierung die deutlich günstigere und langwierigere Lösung.

Die Schornsteinverlängerung besteht und aus V4A Edelstahl und bietet somit sehr gute Eigenschaften (extrem witterungsbeständig, Feuchtigkeitsunempfindlich, leicht zu reinigen, sehr robust)

Weitere Informationen zur Kaminsanierung / Schornsteinsanierung

1.Gründe für eine Kaminsanierung

Einer der häufigsten Gründe für eine Kaminsanierung ist die Witterungempfindlichkeit vieler Schornsteine. Durch verschiedene Witterungseinflüsse (Regen / Schnee / Wind) wirken viele Kräfte auf die Schornsteinmündung. Dies hat zu Folge, dass der Kamin undicht wird und so „Falschzug“ enstehen kann.

Vielleicht kann auch eine Edelstahl Kaminabdeckung helfen?

2.Warum Edelstahl für eine Kaminsanierung?

Bei einer Kaminsanierung ist Edelstahl besonderst beliebt. Edelstahl ist extrem witterungsbeständig und Feuchtigkeit kann dem Material nichts anhaben, außerdem ist das das Material leicht zu reinigen und so gut wie unzerstörbar. Des weiteren ist Edelstahl sehr leicht, daher kann es auch bei einer Schornsteinsanierung ohne Probleme an einer Wand befestigt werden und muss nicht wie bei einem komplett Neubau aufwendig verputzt werden.

Der Kaminzug bei einer Schornsteinverlängerung

Verbessert die Schornsteinverlängerung den Kaminzug ?

JA!

Allgemeine Informationen zum Kaminzug / Schornsteinzug /Kaminabzug

1.Messung von Kaminzug / Schornsteinzug

Der Kaminzug / Schornsteinzug ist ein Maß im Moment der Messung und wird als Druckdifferenz angegeben.

Eine Druckdifferenz entsteht z.B. in Abgasen zwischen zwei Teilbereichen durch einen Temperaturunterschied. Infolgedessen entsteht eine Strömung zum Ausgleich. Bei Schornsteinen bzw. Abgasanlagen ist die Druckdifferenz ein Maß für den sogenannten Kaminzug. Sie wird angegeben in hPa oder mbar.

Damit die Abgase sicher durch den Schornsteinschacht abgeleitet werden, muss eine Druckdifferenz (Kaminzug) bei Kesselanlagen gegeben sein.

2. Zu hoher Kaminzug / Schornsteinzug

Ist der Kaminzug dauerhaft zu hoch, steigt die durchschnittliche Abgastemperatur und es entsteht ein Abgasverlust.

Mit dem Abgasverlust ist die Wärmemenge gemeint, die mit den warmen Abgasen ungenutzt aus der Brennstelle entweicht. Die Höhe des Abgasverlustes wird maßgeblich von der Abgastemperatur beeinflusst – Je höher die Temperatur ausfällt, umso schlechter ist der Nutzungsgrad des zugeführten Brennstoffes .

3. Zu niedriger Kaminzug / Schornsteinzug

Ist der Kaminzug dauerhaft zu niedrig, fehlt Sauerstoff bei der Verbrennung und es entsteht Ruß!

Ruß ist ein schwarzer, pulverförmiger Stoff, der nahezu vollständig aus Kohlenstoff besteht und den Kaminabzug erschwert. Die Größe der Partikel liegt im Nanobereich. Ruß tritt bei unvollständiger Verbrennung als unerwünschtes Nebenprodukt auf und zeigt an, das entweder Sauerstoffmangel herrschte oder die Temperatur zu niedrig ist.

Damit sinkt ebenfalls der Wirkungsgrad. Abhilfe schafft die Schornsteinverlängerung – der die wirksamen Schornsteinhöhe erhöht und für Unterdruck im Kamin sorgt.

Schornsteinverlängerung für jeden Schornstein geeignet?

Passt die Schornsteinverlängerung auf jeden Schornstein?

JA!

Für gemauerte Schornsteine, benötigen Sie eine Schornsteinverlängerung mit Grundplatte. Die Grundplatten können bei Bedarf zurecht geschnitten werden, falls diese bei kleinen Schornsteinen überragen sollten.

Bei Doppel- oder einwandigen Edelstahl Schornsteinen, oder Schornsteinen mit runder (heraus stehender) Öffnung wie etwa von den Firmen Schiedel / Raab benötigen Sie eine Schornsteinverlängerung mit runden Einsteckstutzen. Dieser wird in den vorhanden Schornstein eingeführt und bei Bedarf mit Silikon abgedichtet.

Für Schornsteine mit abgerundeten Ecken, wie z.B von Plewa / Tona, benötigen Sie eine Schornsteinverlängerung mit eckigen Einschub.

Der Schornstein

Allgemeine Informationen zum Schornstein

1. Funktion des Schornstein

Die Funktion des Schornsteins basiert auf den Schornsteineffekt. Dieser erzeugt einen Auftrieb durch die im Vergleich zur umgebenden Luft leichtere Gassäule. Die geometrischen Parameter wie die Höhe und lichte Weite des Schornsteins müssen deshalb auf die zu fördernde Abgasmenge und ihre Temperatur abgestimmt sein.

Die Strömung des Abgases erzeugt im Schornstein einen niedrigeren Luftdruck – der verhindert, dass Rauchgase aus Feuerstätten in die Wohnbereiche dringen. Die Ausführung muss so sein, dass der Wind nicht in den Schornstein drücken kann. Um zu verhindern, dass auch außerhalbe von Feuerungsphasen warme Luft aus dem Wohnbereich entzogen wird, sollte eine Rauchgasklappe installiert werden.

Wegen seinen sicherheitsrelevanten Funktionen in häuslichen Feuerstätten ist der Schornstein baurechtlich abnahmepflichtig. Die Abnahme und Überprüfung wird in Deutschland durch den Bezirk-schornsteinfeger durchgeführt.

2. Herkunft des Wortes „Schornstein“

Die Herkunft des Wortes „Schornstein“lässt sich sprachgeschichtlich wie folgt belegen:sccorrenstein, mittelhochdeutsch schor-schürstein. Verb ahd. scorren (emporragen) schorren (schroffhervorragen). „Schornstein“ ist somit wohl ursprünglich als Stützstein gemeint, auf dem sich der Rauchabzug erhebt. Bereits in früher Zeit wurde es jedoch in der Bedeutung „Feuerstätte, Ofen, Herd“ verwendet. In anderen Gebieten verwendet auch Rauchfang – Esse – Kamin -Schlot. Heute ist Schornstein das Hauptwort, die zunehmend die anderen Begriffe ersetzt.

3. Schornstein Varianten / Typen

Hausschornsteine in Europa besitzen meist einer dieser Schornsteine:

  • Dreischalige Schornsteine (bestehend aus Mantelstein, Dämmung + Innenrohr)
  • Zweischalige Schornsteine (bestehend aus Schacht + Innenrohr)
  • Einschalige Schornsteine (bestehend aus einem mineralischem Schacht)
  • doppelwandige Edelstahlschornsteine (dreischalig und isoliert)

Der hauptsächlich verwendete Schornsteintyp ist der dreischalige – dieser Schornsteintyp wird seit ca. 35 Jahren eingesetzt. Er ist wärmedämmend,witterungsbeständig und einfach zu montieren.(Vorteile sind „Verbesserte Dämmung“ und „Erhöhung des Unterdrucks)

Schornsteinaufsatz aufgeklappt
Schornsteinaufsatz aufgeklappt

Zweischalige Schornsteine werden immer öfters eingesetzt, als Schornstein wo mit Überdruck Gase aus dem Ofen geleitet werden müssen.

Raumluftunabhängige Heizgeräte werde oft an einem zweischaligen Schornstein angeschlossen,bei denen eine Zuluftschacht verwendent werden muss.

Seid der Energieeinsparverordnung bei Schornsteinanlangen werden auch dreischaligen LAS-Schornsteinen benutzt. Der Ofen bezieht dann seine Luft durch den Zuluftschacht des Schornsteins von außen, statt sie wie normale Öfen dem Aufstellraum zu entnehmen. Dadurch kann die Schornsteinhülle luftdicht erstellt werden, wie es die EnEV fordert.

4. Der Schornstein „Kopf“

Ein Schornsteinkopf ist der Teil des Schornsteins der über die Dachhaut steht.

Dieser Teil des Schornsteins ist allen Witterungseinflüssen ausgesetzt und muss unbedingt geschützt werden.

Folgende Arten des Schornstein Schutzes gibt es :

  • Fertigkopf auf den Schornstein
schnelle Montage und guter witterungsschutz – aber sehr teuer
  • Verschieferung des Schornsteins
Sehr teuer und nur in schwarz möglich
  • Einfacher Verputz des Schornsteines
Schnell herzustellen. In verschiedenen Farben machbar

Der Schornsteinkopf sollte durch eine Abdeckplatte abgeschlossen werden, damit das Regenwasser abfließen kann. Ansonsten sollte eine Schornsteinabdeckung aus Kupfer oder Edelstahl verwendet werden

Schornsteinhauben für mehr Sicherheit

Schornsteinhauben für mehr Sicherheit

Sie zieren den Schornstein und sie gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen: Schornsteinhauben oder Kaminhauben. Die Abdeckungen für den Rauchfang haben viele verschiedene Bezeichnungen, oftmals abhängig von der jeweiligen Region. Schornsteinhauben sind aber mehr als Verschönerungen des Schornsteinschachts.

Die Kaminabdeckung bietet neben der optischen Aufwertung der Kaminmündung einen praktischen Nutzen. Schornsteinhauben schützen den Kaminschacht vor  nistenden Vögeln.

Schornsteinhaube

Vor allem in den Heizphasen eine nicht zu unterschätzende Gefahr. Das Rauchgas kann nicht mehr abziehen, wenn der Schornstein durch ein Vogelnest verstopft ist und das Kohlenmonoxid strömt zurück in  den Wohnraum. Ist der Schornsteinschacht mit einer Kaminhaube abgedeckt,  können Vögel keine Nester im Schornstein bauen.

Schornsteinhauben, die Schutzfunktion für Ihren Kamin

Der zweite positive Effekt, der durch Schornsteinhauben erzielt wird: Der Abbrand wird verbessert, da keine störenden Fallwinde den Schornsteinzug beeinträchtigen. So können Schornsteinabdeckungen sogar für Ihre Energieeinsparung sorgen, da Ihr Kaminfeuer gleichmäßig brennt.

Der dritte Effekt besteht im Schutz Ihres Schornsteins vor Regen. Nicht umsonst werden Schornsteinhauben auch Regenhauben genannt. Auf diese Weise wird ihre Funktion hervorgehoben. Schornsteinhaube oder Kaminhaube ist dann die allgemeinere Bezeichnung.

Eine Schornsteinabdeckung, viele Bezeichnungen

Wir haben jetzt schon von der Regenhaube, den Schornsteinhauben und Kaminhauben gesprochen. Spezielle Schornsteinhauben bieten noch weitere Namen. So gibt es auch die Napoleonhaube. Sie erhält ihren Namen von der Kopfbedeckung des französischen Kaisers Napoleon Bonaparte. Ihre Form gleicht seinem Hut. Nicht umsonst werden Kaminabdeckungen in Frankreich oftmals nur „chapeau“, also Hut auf Deutsch, genannt. Allerdings existiert im Französischen der Begriff Napoleonhaube für den Bereich der Schornsteintechnik nicht.

Eine Windhaube ist ebenfalls möglich. Sie verfügt über eine Zusatzfunktion, denn sie richtet sich je nach Windrichtung anders aus.

Beim Material sind Schornsteinhauben ähnlich. Vorwiegend wird Edelstahl verwendet. Es gibt sie aber auch in Kupfer. Manche Schornsteinabdeckungen werden auch aus Beton gefertigt.

Der Kaminaufsatz – Welche Systeme gibt es ?

Hilfe bei Zugproblemen

Kaminaufsätze gleichen das Druckniveau im Schornstein aus, das heisst sie schaffen sowohl bei zu hohem als auch bei zu geringem Kaminzug Abhilfe. Eine stabile Abführung der Verbrennungsgase und gleichmässige Belüftung wiederum helfen der Heizung effektiv zu arbeiten. Heizkosten und Luftverschmutzung werden gesenkt.

Verschiedene Kaminaufsätze – ein Prinzip

Das Grundprinzip ist bei allen Aufsätzen das gleiche. Am Kaminkopf soll ein

Unterdruck erzeugt werden der Verwirbelungen und Rückstau auflöst und einen konstanten Kaminzug schafft. Dabei gibt es zwei Typen von Aufsätzen: Statische Aufsätze wie das Kaminkraft-System bewirken das mittels Injektionsdüsen, das sind umseitig angebrachte Lufteinlässe. Daneben gibt es die sogenannten selbstrotierenden Kaminaufsätze, die ähnlich wie ein Ventilator an der unteren Seite einen Unterdruck produzieren. Beide Systeme sind wirksam bei genannten Kaminproblemen.

– Abhilfe bei starkem Einfluss von Wind- und Wetter auf den Abluftprozess (Inversionswetterlagen, Fallwinde, Verwirbelungen)

– Schutz vor Regen, Schnee und Eisbildung am Kaminkopf

– wirkt als Funkenfänger und erhöht Brandschutz, besonders in dicht bebauten Gebieten

– verringert Emissionen durch stabilen Zug

Pluspunkte sammeln Injektions-Modelle wie Kaminkraft dadurch, dass sie ohne bewegliche Teile weniger störungs- und wartungsanfällig sind als drehbare Aufsätze.

Rotierende wie statische Systeme sind genehmigungsfrei und können in den meisten Fällen unkompliziert und schnell montiert werden.

Checkliste: Wann ist eine Schornsteinabdeckung sinnvoll?

Seit Jahren tobt sie und wird nicht leiser: Die Diskussionen um die Schornsteinabdeckung. Während Befürworter den effektiven Schutz der Esse durch die Kappe aus Edelstahl und Co. betonen, sehen Gegner in der Napoleonhaube oder Meidinger Scheibe nur reine Geldverschwendung und im schlimmsten Fall eine Gefahr für Gebäude und Passanten durch Rauchumleitung.

Wir schließen uns keiner von beiden Seiten an … und zugleich beiden. Denn wie beim Kochen oder in der Politik, es gibt kein Patentrezept für alle Gegebenheiten. Funktioniert ein Schornstein gut, ist er nicht von Feuchtigkeit oder starken Windeinflüssen bedroht, so ist eine Abdeckung meist nur eine rein optische Maßnahme – und (betrachtet man sich die meisten Schornsteinhauben im Handel) meistens nicht einmal das. Mit 50 bis 200 € schlägt eine Napoleonhaube je nach Material zu buche. Nicht viel aber genug, um das Für & Wider einmal genauer unter die Lupe zu nehmen. Um zu entscheiden, ob dem Kamin eine Abdeckung gut tut, haben wir folgende Überlegungen zusammengetragen.

Leiden Kamin bzw. Kaminzug durch starken Wind- und Wettereinfluss?

Ja, Regenwasser dringt in jeden Kamin ein. Wasser sucht sich seinen Weg naturgemäß nach unten. Edelstahl- oder Schamottschornsteinen schadet der Niederschlag in der Regel nur, wenn er an der Sohle nicht richtig abfließen kann. Ältere gemauerte oder mineralische Schornsteine werden über die Zeit vom Niederschlag in Mitleidenschaft gezogen. Er dringt ins Mauerwerk ein und die im Abgas enthaltenen Säuren beschleunigen die Zersetzung. Schornsteinabdeckungen können helfen ältere Schornsteine zu erhalten. Bei der Montage muss ein Mindestabstand zur Mündung eingehalten werden, um den Schornsteinzug nicht zu beeinträchtigen. Ist dies gewährleistet kann die Haube bis 50% des einfallenden Regens abhalten.

Entscheidend ist letztlich die geografische Lage, die auch innerhalb eines einzelnen Dorfes recht unterschiedlich sein kann. Ist die Gegend regen- und windreich oder eher niederschlagsarm und geschützt gelegen? Wie ist die genaue Wohnlage (geschützes Zentrum, tiefliegender Giebel oder exponierte Lage außerhalb des Besiedlungskerns oder am Berghang)?

Meistens bemerkt der Hausbesitzer den Einfluss starker Winde auf den Kamin durch Windgeräusche oder einen beeinträchtigten Kaminzug. Fallwinde treten in Nachbarschaft von Bergen oder großen Gebäuden auf und können den Schornstein „deckeln“. Eine Abdeckung kann hier gegensteuern und solche nach unten gerichtete Winde ablenken.

Art der Heizanlage ist entscheidend

Moderne Feuerungsanlagen sind effektiver, sparsamer und arbeiten mit niedrigen Ablufttemperaturen als ältere Systeme. In den bei der Verbrennung entstehenden Gasen ist auch Feuchtigkeit enthalten die als Dampf im Schornstein aufsteigt. Bei geringerer Abgastemperatur und älterem Schornstein (mit größem Kaminquerschnitt) kann es sein, dass sich der Taupunkt innerhalb des Rauchfangs befindet. Die Feuchtigkeit setzt sich im Kamin ab. Durchfeuchtung und Versottung sind mögliche Folgen. Eine Kaminabdeckungen hat in diesem Fall den Effekt, dass zusätzliches Wasser von außen abgehalten.

Weitere Entscheidungshilfe bieten folgende Effekte einer Abdeckung:

  • Schutz vor eindringenden Fremdkörpern (Laub, nistende Insekten, Vögel, Schnee und Eis)

  • Meidinger-Scheiben und Co. können zusätzlichen Unterdruck erzeugen und den Kaminzug stimulieren

  • bei glattwandigen Schornsteinen und nicht regelmäßig genutzten Holzkaminen an gemauerten Schornsteinen, die im Wohnraum enden ist es wichtig, der Versottung vorzubeugen bzw. die Scheibe als Regenschutz zu installieren.

Wann kommt der Schornsteinfeger – Kehrtermine und Messungen

Kehr- und Messtermine der Schlotfeger sind gesetzlich vorgeschrieben

Seit dem 31.12.2012 gilt das sogenannte Kehrmonopol deutscher Schornsteinfeger nicht mehr. Das heißt Hausbesitzer können für viele Servicearbeiten am Kamin freie Schornsteinfeger oder Heizungsinstallateure beauftragen. Voraussetzung dafür ist der Feuerstättenbescheid, in dem die vorhandenen Feuerstätten und Abgasanlagen sowie die anfallenden Arbeiten und dazugehörigen Fristen beschrieben sind, und welcher vom Bezirksschornsteinfeger alle 3,5 Jahre nach einer erfolgreichen Feuerstättenschau ausgestellt wird. Bei der Feuerstättenschau wird die Betriebsfähigkeit der Anlage überprüft.

Per Gesetz ist für jeden Anlagentyp festgelegt, wie oft der Schornsteinfeger kommen muss. Man unterscheidet dabei das Kehren und Prüfen sowie das Messen.

Wann wird gekehrt?

Wachsende Verbreitung finden wieder feste Brennstoffe wie Holz, Kohle oder Pellets. Der Kehrturnus richtet sich bei diesen Anlagen danach, wir oft sie genutzt werden. Bei in der Heizperiode täglich genutzten Kamin- oder Kachelöfen wird der Schornstein dreimal pro Jahr gekehrt. Bei gelegentlicher Nutzung sowie bei allen Pelletheizungen schreibt der Gesetzgeber eine zweimalige Reinigung und Überprüfung vor. Mindestens einmal im Jahr müssen auch selten genutzte, sowie unbenutzte aber grundsätzlich betriebsbereite Feuerstätten gecheckt werden.

Bei Öl- und Gasheizungen gelten je nach Kesseltyp spezifische Kehrrhythmen: Bei Ölheizkessel und Ölbrennwertkessel wird einmal im Jahr gefegt. Dasselbe gilt für Gasheizkessel und Gasbrennwertkessel. Längere Abstände von 2 Jahren werden bei raumluftunabhängigen Öl- und Gasheizkesseln und Gasbrennwertkessel mit Überdruck-Abgasanlage gewährt.

Wann wird gemessen?

Bei den Messungen der Emissionen gelten folgende Zeiträume: Öl- und Gasheizkessel sind alle drei Jahre zu bemessen. Auch für Ölbrennwertkessel, raumluftunabhängige Ölheizkessel und raumluftunabhängige herkömmliche Gasheizkessel gilt dieser Zeitrahmen. Ausnahme sind Kessel, die älter als 12 Jahre sind, die alle 2 Jahre überprüft werden. Im Gegensatz dazu ist eine regelmäßige Messung bei Gasbrennwertkesseln und Gasbrennwertkessel mit Überdruck-Abgasanlage nicht erforderlich.

Feuerstätten, die mit Festbrennstoffen laufen, werden beim Einbau und bei der regelmäßig alle 3,5 Jahre wiederkehrenden Feuerstättenschau bemessen.

Wie wichtig die regelmäßige Wartung und Überprüfung der Heizanlagen ist, wird auch aus den Erhebungen des Schornsteinfegerhandwerks 2013 deutlich: In gesamten Jahr wurden bei Überprüfungen an bestehenden Anlagen insgesamt 900.000 Mängel festgestellt, die unmittelbar zu einer Gefahr führen und so beseitigt werden konnten.

Kaminsanierung mit Kunststoff, Keramik oder Edelstahl?

Kaminsanierungssysteme gibt es in verschiedenen Materialien, die nicht nur preislich variieren. Die drei wesentlichen Materialien, die in Deutschland bei Kaminsanierungen eingesetzt werden sind:

  • Kunststoff 
  • Keramik
  • Edelstahl

 

Kunststoff

Als Grundstoff für Rohrsysteme im Kamin ist Kunststoff relativ neu und trotzdem schon verlässlicher Standard bei Neubauten und Kaminsanierungen. Die Eigenschaften sind je nach Kunststoffart unterschiedlich, PVDF (Polyvinylidenfluorid) kommt zum Beispiel ohne Weichmacher aus und ist recyclebar. Manche Kunstsoffe sind flexibel und können ohne Dacharbeiten ganz leicht in den Schacht eingeführt werden. Je nach Kunststoff variieren die Säure- und Hitzeresistenz sowie die Langlebigkeit, insbesondere unter UV-Einfall (im Mündungsbereich). Wobei in Sachen Langlebigkeit bei diesem „neuen Material“ im Kaminbereich noch keine Erfahrungswerte vorliegen.

Kunststoff ist das Mittel der Wahl bei Öl- und Gasfeuerungen mit geringer Abgastemperatur. Insbesondere bei Brennwertheizungen setzt sich das Material mehr und mehr durch. Besonderer Vorteil: Neben einer schallisolierenden Wirkung gilt das System als energiesparend. Eine zusätzliche Wärmedämmung ist in der Regel nicht nötig. Säure- und Korrosionsbeständigkeit und die Fähigkeit zur Rauchgaskondensation sind gegeben. Die Kosten sind vergleichbar mit einer Edelstahlsanierung.

Nachteilig: Die Produktion von Kunststoff wird nur in großen Stückzahlen preiswert. Daher ist die Auswahl von Rohrdurchmessern, Anschlüssen und Bauteilen vergleichsweise klein.

 

Keramik

Wie bei Kunststoff muss man auch mit einer Keramiksanierung keine Angst vor Versottung haben. Das Material ist feuchtigkeitsunempfindlich und überdruckdicht, also auch für den Brennwertkessel geeignet. Im Gegensatz zu Kunststoff hält es aber auch hohen Temperaturen stand und eignet sich für alle Brennstoffe und Feuerungsanlagen. Ein späterer Wechsel der Heizanlage ist mit diesem Kamin also durchaus möglich. Der Einbau erfolgt durch Absenken von oben, Wandarbeiten sind meist nur im Aufstellraum der Heizung nötig.

Von Vorteil auch hier die gute Säurebeständigkeit, gute Schalldämmung und (zulassungsbedingte) Eignung für alle Brennstoffe sowie für den kondensierenden Betrieb.

Nachteilig: Die Keramiksanierung ist meist etwas teurer als Edelstahl oder Kunststoff. Bei festen Brennstoffen empfiehlt sich zudem eine zusätzliche Wärmedämmung.

 

Edelstahl

Edelstahlkamine sind mittlerweile der Klassiker unter den Werkstoffen für Schornsteinsanierungen. Geringere Materialkosten und einfache Montage machen Edelstahl-Abgasanlagen zu einer lohnenswerten Variante. Das Material ist (zulassungsbedingt) generell für alle Brennstoffe geeignet. Ein späterer Wechsel der Heizanlage kann demnach ohne erneute Kaminsanierung vollzogen werden. Wie Kunststoff und Keramik ist auch Edelstahl ein robuster und resistenter Stoff. Mit seiner Glanzoptik wird er auch für Außenkamine eingesetzt. Edelstahl hat einen geringeren Platzbedarf als Keramik, was sich insbesondere bei engen Kaminzügen auswirkt. Sonderbauteile dieses konventionellen Werkstoffes können kostengünstig oft sogar wohnortnah gefertigt werden.